Peter Krupp und die >Krupp Unternehmensberatung<

Hintergrund und Entwicklung

Peter Krupp war viele Jahre in verschiedenen Führungsfunktionen im Personalbereich, unter anderem der Bundesdruckerei GmbH, Premiere Medien GmbH & Co. KG, Süddeutscher Verlag Fachinformationen GmbH, Nissan Motor Deutschland GmbH oder Pepperl & Fuchs GmbH tätig.

 

Im Jahre 2005 gründet Peter Krupp die Krupp Unternehmensberatung, die damit seit nunmehr über 10 Jahren am Markt aktiv ist. In diese Zeit fallen mehrere umfangreiche und verantwortungsvolle Funktionen und Projekte, unter anderem als Director Human Resources (ad interim) bei einem internationalen Medien- und Verlagsunternehmen, als Head of Human Resources (ad interim) bei einem internationalen Automobil-zulieferer oder als Projektleiter (ad interim) bei einem international tätigen deutschen Handelsunternehmen, zum Aufbau eines HR Shared Service Center.

 

Unternehmensspektrum

In jüngerer Zeit wurde das Spektrum der Dienstleistungen für die Kunden ausgeweitet. Neben dem reinen Interim Management HR bietet die Krupp Unternehmensberatung nunmehr auch die Themen Veränderungsberatung, Prozess-Management und Führungskräfte-Coaching an.

Die Ausbildung zum Zertifizierten Change Manager und Coach (ComTeam AG, Gmund/Tegernsee) versetzt ihn in die Lage, komplexe Veränderungsprozesse von

der Gruppendynamik bis hin zum Einzelcoaching der Führungskraft zu begleiten.

 

Die Themen Veränderungsberatung und Prozess-Management sind für den externen Berater nur im Team zu leisten. Die Krupp Unternehmensberatung arbeitet in diesem Bereich mit erfahrenen Führungskräften und Unternehmensberatern zusammen, die die gleiche inhaltliche Ausrichtung in Bezug auf Veränderungsberatung und Prozess-Management haben.

 

 

Was Sie erwarten können

Peter Krupp ist „Vollblut-Personaler“. Das bedeutet, dass für ihn der Einzelne und die Gruppe, bis hin zur gesamten Mitarbeiterschaft, im Mittelpunkt seines Denkens und Handelns als Führungskraft im Personalbereich stehen. Human Asset Management in seiner ureigensten Form.

Das beinhaltet das ganzheitliche Beziehungsgeflecht, das die Kultur eines Unternehmens darstellt, gestaltet und beeinflusst. Wenn alle Teilnehmer an diesem Beziehungsgeflecht die Stakeholder sind, dann ist hier der Begriff „Stakeholder Management“ dafür zutreffend.

 

Daneben spielt für ihn die Bedeutung der technischen Systeme, die die Arbeit für den Personalbereich vereinfacht und im Zusammenspiel aller betriebswirtschaftlichen Systeme wirtschaftlich macht, eine zentrale Rolle.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Krupp Unternehmensberatung